Füße sind eine Wissenschaft für sich

Mehr als 70% der Menschen leiden unter
Fußproblemen. Dadurch kann jeder von
Einlagen profitieren.

 

Einlagen lindern Schmerzen und vorzeitige
Abnutzung.


Die Einlage ist ein orthopädisches Hilfsmittel zur Behandlung von einfachen biomechanischen Veränderungen bis zu schweren
Erkrankungen der Füße.

Mit der Zeit verformen sich die Füße - die Fußgelenke nehmen Schaden und schmerzen.

Die nicht ausreichend gedämpfte Kraft wird  auf die Beine übertragen

und verursacht wiederum Schmerzen in den Knien, Hüfte und Rücken.


Warum kümmern wir uns um Ihre Füße?

Wir möchten bei Ihnen:

  • Steh- und Gehbelastung lindern
  • die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen
  • den Fußkomfort steigern
  • Druck- und Torsionskräfte auf Fuß und
  • Gelenke mindern
  • Überlastungsreaktionen reduzieren
  • Unterstützung der Verteilung von Stoß und Gewichtsbelastung auf den Fuß bewirken 

Schuheinlagen dienen dem Ausgleich und der Korrektur von Fußfehlstellungen und Fehlbelastungen

Die Einlage stabilisiert den Fuß im Schuh in optimaler Ausrichtung.
Die Statik und das Gangbild wird verbessert und Schmerzen werden reduziert.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der elektronischen Fußdruckmessung.

 

Es verbessert zum Beispiel die Auswahl von Laufschuhen und schafft so einen wertvollen Beitrag zur Lösung individueller Fußprobleme beim Sport und im Alltag.


Einlagen vonn BAUERFEIND

Sind Sie viel auf den Beinen oder treiben viel Sport? Sie erfahren hier, wie Sie mit den richtigen Sportschuheinlagen Ihre Füße entlasten 

Triaktiv
Ausdauernd. Kraftvoll. Leistungsstark.

Die 3-Zonen-Einlage ist besonders für sportlich aktive Menschen geeignet. Dank der vertikalen Deckschichttechnologie PowerWave® (spezifische Anordnung von Funktionspolstern verschiedener Härtegrade) ermöglicht die Einlage eine sportartspezifische Dämpfung und Führung der Füße. Die Ermüdung der Muskeln kann verzögert und Belastungsbeschwerden gelindert werden. Der Bewegungs- und Haltungsapparat wird geschont.

  • intelligente dreidimensionale PowerWave®-Technologie

  • gezieltes Be- und Entlasten und Dämpfen entsprechender Fußregionen


Verordnungstext für den Arzt:

stützende Einlage mit Weichbettung und Lederdecke lang

(am Bild sieht man den Unterbau der Einlage; mit Fersenspornaussparung)
                                                  Diagnose:

                                                  -Knick-Senkfuß schlaff mit Belastungsbeschwerden

                                                  -Knick-Senk-Spreizfuß mit Belastungsbeschwerden

                                                  -Spreizfuß mit Hallux-Valgus mit Belastungsbeschwerden

                                                  -statische Fußbeschwerden nach Frakturruhigstellung u.a.

                                                  -Senk-Spreizfuß mit Hammer- oder Krallenzehen

                                                  -Morbus-Köhler (I+II)

                                                  -Arthrosen der Zehengrund- und Mittelgelenke


Verordnungstext für den Arzt:

Weichpolsterbettungseinlage mit Weichbettung langsohlig

Diagnose:

-Knick-Senk-Spreizfuß, kontrakt

-Ballenholfuß

                                                   -rheumatischer Spreizfuß

                                                   -Angio-neuropatische Fußveränderung


Verordnungstext für den Arzt:

Bettungseinlagen, elastisch, ggf. druckumverteilend

mit Weichbettung

Diagnose:

-Knick-Senk-Spreizfuß, kontrakt

                                                  -Ballen-Hohlfuß

                                                  -rheumatischer Spreizfuß

                                                  -Angio-neuropathische Fußveränderungen in Kombination mit anderen     

                                                  Fußdeformitäten


Verordnungstext für den Arzt:

stützende, korrigierende/entlastende Schaleneinlage (4/4 lang) mit Weichbettung langsohlig

Diagnose:

-Klumpfuß nach knöcherner Korrekturoperation

                                                   -ausgeprägte Form des kindlichen Knick-Plattfuß

                                                   -kontrakter Knick-Plattfuß beim Erwachsenen

                                                  -Halluxrigidus mit Spreizfußbeschwerden


Verordnungstext für den Arzt:

Schaleneinlage, fest verformbar (3/4 lang) mit Weichbettung

Diagnose:

-Knick-Plattfuß

-Klumpfuß nach Abschluß des Wachstums

                                                   -postoperative Versorgung

                                                  -sonstige schwere kontrakte Fußdeformitäten


Für orthopädische Fußeinlagen:

ab 1.4.2017 gibt es vom GKV Spitzenverband eine neue Einlagenverordnung.

Aufgrund dessen sind folgende Aufzahlungen erforderlich

(zusätzlich zur gesetzlichen Zuzahlung)

Artikel

 

Aufzahlung pro Paar ab
stützende Einlagen mit Weichbettung 18 EUR
Bettungseinlagen 38 EUR
Weichpolsterbettungseinlagen 28 EUR
stützende, korrigierende /entlastende Schaleneinlagen (4/4) 43 EUR
Schaleneinlagen, fest,  verformbar  (3/4) 28 EUR
Stossabsorber Fersenkissen   

12 EUR